TV-Anschlüsse

Wie viele und welche Anschlüsse braucht dein Smart TV?

HDMI, USB und SCART – das hast du schon mal gehört, aber was das genau ist und welche Geräte angesteckt werden können, weißt du nicht? Wir haben dir eine Übersicht über die wichtigsten TV-Anschlüsse zusammengestellt.

LG TV Anschlüsse

HDMI

HDMI ist die Abkürzung für „High Definition Multimedia Interface“ und beschreibt die Schnittstelle zwischen zwei Geräten für die volldigitale Übertragung von High Definition (HD)-Signalen. Was bietet HDMI?

  • Eine HDMI-Leitung kann neben Bild und Ton auch Daten transportieren. Informationen können so über Geräte, die sich aufeinander abstimmen, ausgetauscht werden.
  • Hochwertige Bild- und Tonqualität: Grund dafür ist die digitale Signalübertragung, die es ermöglicht – im Gegensatz zur analogen Signalübertragung – dass das Bild auch bei langen HDMI-Kabeln nicht schlechter wird. HD-TV- Quellen liefern nur über HDMI die höchste Bildauflösung und Schärfe.
  • Schnelle Verbindung bzw. einfache Bedienung: Mit nur einem Knopfdruck kann ein Film auf den Fernsehschirm und Surround-Sound über die Heimkinoanlage übertragen werden.
  • Praktische Anwendung: HDMI-Kabel passen nur in eine Richtung in die Buchse; deshalb ist eine falsche Verkabelung ausgeschlossen.
  • Da bei HDMI nur ein Kabel gleichzeitig Bild und Ton überträgt, verringert sich zusätzlich das Kabelgewirr hinter dem Fernseher.

USB

USB ist die Abkürzung für „Universal Serial Bus“ und ist ein serielles Bussystem (Binary Unit System) zur Verbindung zwischen zwei Geräten. Neben Geräten, die mit USB ausgestattet sind, können auch Speichermedien (USB-Speichersticks) Daten übertragen.

SCART

Scart ist die Abkürzung für „Syndicat des Constructeurs Appareils Radiorécepteurs et Téléviseurs“. Übersetzt bedeutet das „Vereinigung der Hersteller von (Hör-) Rundfunkempfängern und Fernsehapparaten“. Eine Scart-Schnittstelle braucht man, wenn man noch einen alten Video- oder DVD-Recorder hat.

Wie viele TV-Anschlüsse du brauchst

Beim Kauf eines Smart TV solltest du die Anzahl der Anschlussmöglichkeiten mit bedenken: Wie viele Geräte willst du mit deinem Fernseher verbinden? Der Tipp von Experten: Prinzipiell bist du mit 3-4 HDMI-Schnittstellen, mindestens 2 USB-Anschlüssen und 1 Scart-Schnittstelle auf der sicheren Seite. Diese Anschlüsse bringen hochwertige Top-Markenmodelle mit, da die Entwicklung bei den Marken-Herstellern am europäischen Markt weit fortgeschritten ist.

Schalt- und Waltzentrale

Folgende Geräte kannst du beispielsweise per HDMI, USB oder Scart-Anschluss anstecken und somit Inhalte – von Fotos über Musik bis hin zu Videodateien – übertragen:

HDMI:

  • Computer
  • DVD-Recorder,
  • Spielkonsolen („PS3“, „XBox 360“)
  • digitaler Fotoapparat
  • Camcorder (Videokamera mit eingebautem Videorekorder)
  • Blue-Ray Player, Fernsehempfänge

USB:

  • Handy
  • Digitalkamera
  • MP3 Player
  • USB-Speicherstick
  • externe Festplatte

Scart:

  • (Alte) Video- und DVD-Recorder

So verbindest du Spielkonsole und Fernseher

Alle modernen Fernseher sind für Spielkonsolen und PCs geeignet. Sie haben leicht zugängliche Eingänge am TV. Die Spielkonsole kannst du direkt über ein HDMI Kabel an deinen Smart TV anstecken. Die Verbindung zum Controller erfolgt drahtlos, also über Funk. Ist das geschafft, kannst du problemlos in die Ultra-HD- Welt eintauchen!